Der olle Bolle und die Bolle, tückisch, wat een Dialekt Unkundijer da so allet mit aleben kann. Nehmen wa Tourist Gunter M., Herkunftsort unbekannt, fuhr er zum ersten Mal nach Berlin. Oberflächlich hatta sich ja mit dem Berliner Jargon vatraut jemacht. Aba die Tücke steckt eben im Detail. Nu wusste er, des ne Bolle in Berlin nen Loch im Strumpf iss. Da plagte ihm der Hunga, weshalb er nen orijinal Berliner Restaurant uff suchte. Doch wat las er da? Bollenfleesch jabs hier heute. "Fürchterlich" sachte er zum Kellner, "Fleisch in einer löchrigen Socke?" Doch der klärte Gunter M. uff: "Ne, ne Meesta, dit iss in Berlin Lammfleesch mit ville Zwiebeln, Bolle iss nämlich in Berlin ooch ne Zwiebel. Na Meesta, wie wär et damit?" So bestellte Gunter M. sich also Bollenfleesch, mit dem er sich seene Wampe vollschlug. Satt und zufrieden verließ er schließlich dit Restaurant, um sich die Stadt weita anzukieken. Weila so zufrieden war und grinte, frachte ihn een Berliner: "Mensch, wat denn so lustich, freuste da ja wie Bolle!" Da aschrak Gunter M. und sachte zu sich: "Man, wie schau ich denn gerade aus, wie ne Zwiebel oder nen Loch im Strumpf?" Nee, nee Gunter M., dit war nich ironisch jemeint. Der Mann meente dit ernst mit dem freuen. Hätteste ma dit alte Berlina Volkslied vom ollen Bolle jekannt, der sich imma freute und von dem die Redewendung stammt.

Mit dem Milchkoufmann Bolle hatte der übrijens nüscht zu tun. Der betrieb nämlich früha in Berlin ne Meierei, aus der späta nen Supamarkt hervor jing. Den Supamarkt gibt et nich mehr, aba dennoch sajen ville Leute imma noch, wenn se inkoffn jehen wollen: "Ick muss ma eben noch zu Bolle." Ooch ne "Bollefete" jibt et. Damit iss denn ne Fete jemeint, wo jeda irjendwat zu futtern oda zu trinken mitbringt. Ne kesse Bolle hinjejen iss ne kleene Jöre, die imma nen vorlauten Spruch uff de Lippen hat. Nu reichts aba mit Bolle. Oda fällt jemanden noch wat zum Thema Bolle in?



Die Jeschichte jibt et übrijens ooch uff: berlintypisch.wordpress.com

Bolle Lied


Dit Bolle Lied iss wohl dit bekannteste Berliner Volkslied. Werd et jeschrieben hat, iss unbekannt. Ooch ob et Bolle jejeben hat, weeß man nich. Et handelt sich wahrscheinlich um ne fiktive Person, die sich an den typisch rüden Berliner orientiert. Mit dem bekannten Berliner Milchkoufmann Carl Bolle hat dit Lied jedenfalls nüscht zu tun.

Et jibt zahlreiche Versionen, die im Text und Anzahl der Strophen variieren. Ooch wird dit Lied zu aktuellen Anlässen, z.B. politischen Themen jerne umjeschrieben.


Hier nun der Text vom Bolle Lied:


1. Bolle reiste jüngst zu Pfingsten,
nach Pankow war sein Ziel;
da verlor er seinen Jüngsten
janz plötzlich im Jewühl.
Ne volle halbe Stunde
hat er nach ihm jespürt.
Aber dennoch hat sich Bolle
janz köstlich amüsiert.


2. In Pankow jab's keen Essen,
in Pankow jab's keen Bier,
war allet uffjefressen
von fremden Leuten hier.
Nich' ma' 'ne Butterstulle
hat man ihm reserviert!
Aber dennoch hat sich Bolle
janz köstlich amüsiert.


3. Uff der Schönholzer Heide,
da jab's 'ne Keilerei,
und Bolle , jar nich feije,
war mittenmang dabei.
Hat's Messer rausjezogen
und fünfe massakriert.
Aber dennoch hat sich Bolle
janz köstlich amüsiert.


4. Et fing schon an zu tajen,
als er sein Heim erblickt.
Dit Hemd war ohne Krajen,
dit Neesenbeen zerknickt,
dit linke Auge fehlte,
dit rechte marmoriert.
Aber dennoch hat sich Bolle
janz köstlich amüsiert.


5. Als er nach Haus jekommen,
da jing's ihm aber schlecht,
da hat ihn seine Olle
janz mörderisch verdrescht!
Ne volle halbe Stunde
hat sie uff ihm poliert.
Aber dennoch hat sich Bolle
janz köstlich amüsiert.


6. Und Bolle wollte sterben,
er hat sich's übalegt:
Er hat sich uff die Schienen
der Kleenbahn druffjelecht.
Die Kleenbahn hat Verspätung,
und vierzehn Tage druff,
da fand man unsern Bolle
als Dörrjemüse uff.


7. Und Bolle wurd' bejraben,
in eener ollen Kist'.
Der Pfarrer sagte 'Amen'
und warf ihn uff'n Mist.
Die Leute klatschten Beifall,
und jingen dann nach Haus.
Und nun ist die Jeschichte
von uns'rem Bolle aus!


Äppelkahn Bulette Circus Dresche Eisbeen Flosse Glupscha Hackepeta ick Jöre Knete Loden Mostrich Neese Oojen Plauze Quanten rabotten Schrippe Treta uff vaduften Wampe Zasta